http://www.stadtgossau.ch/de/verwaltung/amtsmitteilungen/?action=showinfo&info_id=636535
20.02.2019 18:24:03


Den Winterdienst aktiv unterstützen

Das Tiefbauamt Gossau dankt der Bevölkerung für ihre Mithilfe für einen reibungslosen Winterdienst. Insbesondere sollten keine parkierten Fahrzeuge die Räumungsarbeiten behindern.

Fällt viel Schnee wie teilweise in den vergangenen Tagen, sind die Tage und Nächte für den Unterhaltsdienst der Stadt Gossau lang und arbeitsintensiv. Wenn es einmalig schneit, dauert es rund fünf Stunden, bis der Schnee geräumt ist. Zuerst werden wichtige Verkehrsachsen und Fussgängerverbindungen gepfadet, danach Quartierstrassen und untergeordnete Verbindungen. Bei Dauerschneefall haben wichtige Verbindungsachsen höchste Priorität.

Auf Mithilfe angewiesen

Dies geht nicht ohne Geduld, Toleranz und Verständnis der Bevölkerung. Beim Winterdienst ist das Tiefbauamt auf die aktive Mithilfe insbesondere der motorisierten Gossauerinnen und Gossauer angewiesen. Damit die Räumungsarbeiten nicht behindert werden, sollten keine Fahrzeuge am Strassenrand, auf Strassenparkplätzen oder anderen öffentlichen Parkplätzen abgestellt werden.

Dies gilt auch für Fahrzeughalter mit Dauerparkkarte oder Karte für die Erweiterte Blaue Zone (EBZ). Einzig die Parkplätze auf dem Markt- und dem Lindenplatz können benutzt werden. Das Tiefbauamt wünscht den Einwohnerinnen und Einwohnern einen schönen, unfallfreien Winter und bedankt sich für die wertvolle Unterstützung.

Keinen Schnee ablagern

Um Schäden an Grundstücken zu vermeiden, setzt das Tiefbauamt Markierungspfähle. Diese dürfen nicht entfernt werden. Nach kantonalem Strassengesetz kann das Tiefbauamt abgeräumten Schnee entschädigungslos auf privatem Grund lagern. Entstehen durch die Schneeräumung jedoch Schäden, behebt das Tiefbauamt diese im Frühjahr.

Von privaten Grundstücken darf kein Schnee auf öffentlichen Strassen und Plätzen abgelagert werden. Ebenfalls ist zu beachten, dass kein Schnee um Hydranten, Trafostationen, EW-Verteilerkabinen und Unterflur-Sammelstellen deponiert wird – diese müssen jederzeit gut zugänglich sein. Auch wird daran erinnert, dass Kehrichtsäcke und Sperrgut erst am Morgen des Abfuhrtages für die Abfuhr bereitgestellt werden sollen.



Datum der Mitteilung 21. Jan. 2019
zum zugehörigen Amt zur Übersicht