Willkommen auf der Website der Gemeinde Gossau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4
SUCHE

Home - Verwaltung - Amtsmitteilungen

Jedes Fähnlein markiert eine Abfallsünde

Im Rahmen der Kampagne „Gossau ein sauberer Platz“ haben Viertklässler auf einer Wiese weggeworfene Abfälle mit roten Fähnchen markiert. Die 110 Fähnchen waren rasch platziert.

Emsiges Treiben herrschte am 14. März nachmittags auf der Wiese von Markus Bernhardsgrütter bei der Moosburg. Die Viertklässler von Luzia Fröhlich aus dem Hirschberg-Schulhaus haben während ihrer Turnstunde an der städtischen Littering-Kampagne „Gossau ein sauberer Platz“ mitgewirkt. Sie benötigten keine zehn Minuten, um mit den 110 Fähnchen den achtlos auf der Wiese weggeworfenen Abfall zu markieren. „Wir müssen allen Abfall einsammeln bevor das Gras gewachsen ist“ erklärt Landwirt Markus Bernhardsgrütter.
Denn sobald eine Wiese gemäht werde, können die Abfälle zerkleinert ins Futter gelangen und von den Tieren gefressen werden. Das kann innere Verletzungen oder andere Folgeschäden verursachen. Abfall und Hundekot in Wiesen und Feldern hätten in den letzten Jahren erheblich zugenommen. Der Fähnchenwald auf seiner Wiese weist während zwei bis drei Wochen auf diese Zeiterscheinung hin. Aus Rücksicht auf die Umwelt, die Mitbewohner und die Tiere wird die Bevölkerung deshalb aufgerufen, keinen Abfall und Hundekot achtlos wegzuwerfen oder liegen zu lassen. In der ganzen Stadt sind zahlreiche Abfallbehälter und Robidogs für die fachgerechte Entsorgung vorhanden.
Littering-Aktion
Mit Fähnchen machen die Schülerinnen „Jagd“ auf Abfälle.

Datum der Mitteilung 15. März 2017


Seite vorlesen   Druck Version  PDF