Willkommen auf der Website der Gemeinde Gossau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4
SUCHE

Home - Kommunikation - Neuigkeiten

Herisauerstrasse: Fussgänger besser schützen

Der Fussgängerstreifen beim "Alten Bahnhof" an der Herisauerstrasse soll sicherer werden; dazu wird eine Mittelinsel erstellt. Ein Mehrzweckstreifen zwischen Ring- und Poststrasse soll Abbiegemanöver erleichtern. Diese einfachen Massnahmen will der Kanton nächste Woche umsetzen.

Auf der Herisauerstrasse zwischen Poststrasse und Ringstrasse herrscht viel Verkehr. Wer den Fussgängerstreifen zwischen dem Hotel "Alter Bahnhof" und dem Marktplatz nutzt, muss auf Fahrzeuge aus verschiedenen Richtungen achten. Die Strasse ist an dieser Stelle so breit, dass die Autos drei Spuren nutzen. Und die beiden Einmündungen in kurzer Distanz verursachen zahlreiche Abbiegemanöver. Mit dem Betriebs- und Gestaltungskonzept für die Herisauerstrasse will der der Kanton diese Situation nachhaltig verbessern. Allerdings hat er dieses Projekt noch nicht gestartet. Deshalb hat der Verkehrsplaner der Stadt Gossau zusammen mit den kantonalen Stellen Möglichkeiten gesucht, mit denen insbesondere die Sicherheit für die Fussgänger rasch und mit einfachen Mitteln verbessert werden kann.

Nächste Woche wird der Kanton zwei Massnahmen umsetzen. Erstens wird der Fussgängerstreifen mit einer befahrbaren Mittelinsel abgegrenzt; diese soll den Fussgängern das Queren der Fahrbahn erleichtern. Die Warteräume auf den Trottoirs werden zusätzlich mit Pollern geschützt. Zudem wird auf der Herisauerstrasse - zwischen den Einmündungen der Ringstrasse und der Poststrasse – in der Fahrbahnmitte ein zweieinhalb Meter breiter Mehrzweckstreifen markiert. Er soll die verschiedenen Abbiegemanöver in diesem Strassenabschnitt vereinfachen.



Datum der Neuigkeit 22. Apr. 2020


Seite vorlesen
Druck Version  PDF