http://www.stadtgossau.ch/de/kommunikationmain/aktuellesinformationen/welcome.php?action=showinfo&info_id=872906&ls=0&sq=&kategorie_id=&date_from=&date_to=
03.08.2020 12:32:34


Entwicklung Gebiet Eichen vor dem Start gestoppt

Das kantonale Tiefbauamt kann aus Ressourcengründen frühestens 2024 eine Optimierung der Verkehrssituation im westlichen Abschnitt der Wilerstrasse in Gossau starten. Damit ist die angestrebte Weiterentwicklung des Gewerbegebietes Eichen vorderhand nicht möglich.

Im Stadtentwicklungskonzept von 2016 ist festgehalten, dass das Arbeitsplatzgebiet Eichen weiter zu entwickeln ist. Im Oktober 2019 hat die Stadt Gossau die Grundeigentümer und Gewerbetreibenden nach ihren Vorstellungen und Absichten für diese Entwicklung befragt. Deren Rückmeldungen zeigen ein klares Bewusstsein dafür, dass die Verkehrssituation an der Wilerstrasse angespannt ist und Entwicklungsabsichten darauf Rücksicht nehmen müssen. Die Auswertung der Rückmeldungen zusammen mit dem Kanton hat zudem gezeigt, dass weitere Abklärungen nötig sind, um Lösungsansätze entwickeln und das gemeinsame Vorgehen festlegen zu können.

Die Besprechung der Rückmeldungen hat zudem deutlich gemacht, dass diese Entwicklung nicht so rasch möglich sein wird, wie einzelne Grundeigentümer und die Stadt sich dies vorstellen. Das kantonale Tiefbauamt kann die Verkehrsoptimierung für die Wilerstrasse wegen zu knapper Personalressourcen frühestens 2024 starten. Aufgrund der ungeklärten Verkehrssituation verzichtet der Stadtrat vorderhand darauf, einen Sondernutzungsplan auszuarbeiten. Offen ist zudem, wie mit Bauvorhaben umgegangen wird, welche zusätzlichen Verkehr auf der Wilerstrasse verursachen. Der Stadtrat bedauert, dass das bedeutende Arbeitsplatzgebiet Eichen aufgrund der Prioritätensetzung beim Kanton mittelfristig nicht weiterentwickelt werden kann. Er wird aber alle Möglichkeiten ausschöpfen um das Vorhaben beschleunigen zu können.



Datum der Neuigkeit 9. März 2020
  zur Übersicht