Willkommen auf der Website der Gemeinde Gossau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4
SUCHE

Home - Kommunikation - Neuigkeiten

Budgets 2019 und Parkierungsreglement

An der letzten Sitzung des Jahres berät das Gossauer Stadtparlament die Budgets für 2019. Zudem wird die vorberatende Kommission für die Änderung des Parkierungsreglementes eingesetzt.

An der Parlamentssitzung vom Dienstag, 4. Dezember 2018 stehen die Budgets des städtischen Haushaltes und der Stadtwerke für das Jahr 2019 im Zentrum.

Reservebezüge bewirken ein Plus

Bei einem Gesamtaufwand von knapp hundert drei Millionen Franken und gleichbleibendem Steuerfuss von 121 Prozent budgetiert der Stadtrat für 2019 ein positives Gesamtergebnis von 1‘402‘181 Franken. Die schwarze Zahl ist die Folge eines zwingenden Bezugs von 4,1 Millionen Franken aus der Reserve und von erwarteten Buchgewinnen aus Landverkäufen von rund einer Million Franken. Das eigentliche Betriebsergebnis ist mit einem Minus von 3,7 Millionen Franken budgetiert. Dies unter anderem weil der Kernaufwand um rund 1,2 Millionen Franken ansteigt. Die geplanten Investitionen von rund zehn Millionen Franken liegen im mehrjährigen Schnitt.

Stadtwerke mit positivem Betriebsergebnis

Die Stadtwerke erwarten im Jahr 2019 ein Plus von 2‘206‘500 Franken, davon 1,9 Millionen Franken Pflichtbezug aus der Reserve. Die ordentliche Ablieferung an den städtischen Haushalt beträgt unverändert 2,7 Millionen Franken. Die Stadtwerke planen Investitionen von 17,5 Millionen Franken.

Parkierungsreglement ändern

Das Präsidium beantragt die Änderung des Parkierungsreglements durch eine Kommission vorberaten zu lassen. Mit der Reglementsänderung strebt der Stadtrat verschiedene Vereinfachungen an. So sind künftig noch vier statt elf Sektoren der erweiterten blauen Zone (EBZ) vorgesehen. Die Pendler-Karten sollen ganz verschwinden. Damit werden mehr Parkplätze für Anwohner verfügbar und kann eine Verlagerung des Pendlerverkehrs auf den öffentlichen Verkehr bewirkt werden. Die Handwerker-Bewilligungen sollen künftig für mehrere Firmenfahrzeugen genutzt werden können. Im Stadtzentrum werden zudem zahlreiche „blaue“ in gebührenpflichtige „weisse“ Parkplätze umgewandelt. Die Höchstparkierungsdauer dieser „weissen“ Parkplätze wird vereinheitlicht. Langzeitparkieren ist künftig einzig noch auf dem Marktplatz und dem Bedaplatz vorgesehen.

Die Parlamentssitzung vom Dienstag, 4. Dezember 2018 im Fürstenlandsaal ist öffentlich. Die Sitzungsunterlagen sind auf www.gossau.ch/parlament aufgeschaltet. Dort sind auch weitere Informationen zum Gossauer Stadtparlament abrufbar.



Datum der Neuigkeit 26. Nov. 2018


Seite vorlesen Druck Version  PDF