Willkommen auf der Website der Gemeinde Gossau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4
SUCHE

Home - Kommunikation - Neuigkeiten

Nachhaltige Energiepolitik zahlt sich aus

Die Anstrengungen der Energiestadt Gossau haben sich gelohnt. Zum sechsten Mal ist Gossau das Label „Energiestadt“ zugesprochen worden. Dabei konnte in den letzten Jahren der Erfüllungsgrad erneut leicht gesteigert werden; dieser liegt nun bei 74.4 Prozent.

Im Jahr 1999 war die Stadt Gossau für ihre vorbildliche Energiepolitik in den Kreis der "Energiestädte" aufgenommen worden. Seither wurde das energiebewusste Handeln von Gossau bei fünf Überprüfungen bestätigt. Im jüngsten Re-Audit resultierten 368.1von 495 möglichen Punkten, was einem Erfüllungsgrad von 74.4 Prozent entspricht. Beim Re-Audit 2014 lag dieser noch bei 73 Prozent.

Innovative Energie

Gossau schöpft mittlerweile knapp 75 Prozent des energie- und klimapolitischen Handlungspotenzials aus. Die gemeindeeigenen Gebäude sind optimal bewirtschaftet. Gemäss Audit-Bericht produziert Gossau mit den zahlreichen Photovoltaikanlagen und mit dem Kleinwasserkraftwerk Niederglatt überdurchschnittlich viel Strom. Die produzierte Menge entspricht ungefähr dem Stromverbrauch von 2‘500 Einfamilienhäusern.

Der öffentliche Verkehr erschliesst die Gossauer Geschäfts- und Wohnquartiere und Tempo-30-Zonen sorgen für einen sparsamen Ressourcenverbrauch. Das erhöht die Lebensqualität in den Quartieren. Durch Veranstaltungen wird zudem die breite Öffentlichkeit in den Prozess einbezogen, die Ziele der 2000-Watt-Gesellschaft zu erreichen.

Knapp unter dem „Gold“-Standard

Die Stadt Gossau erlangt durch ihr langjähriges starkes Engagement eine hohe Bewertung von 74.4 Prozent und damit nahezu den Status einer Energiestadt „Gold“. Dafür ist ein Wert von 75 Prozent nötig. Dieser soll mit der Umsetzung von weiteren geplanten Massnahmen in den kommenden Jahren erreicht werden.

Eine davon ist das GSG-Wärmenetz, welches mit den Nachbargemeinden Gaiserwald und St. Gallen realisiert wird. Damit engagiert sich die Stadt in einem innovativen und zukunftsweisenden Projekt, welches die Energieversorgung der Stadt nachhaltig positiv beeinflusst. Nebst der Stadtverwaltung leisten auch die Wirtschaft sowie die Bewohnerinnen und Bewohner von Gossau einen wichtigen Beitrag zur energiepolitischen Entwicklung von Gossau.



Datum der Neuigkeit 19. Nov. 2018


Seite vorlesen Druck Version  PDF