http://www.stadtgossau.ch/de/kommunikationmain/aktuellesinformationen/welcome.php?action=showinfo&info_id=1109740&ls=0&sq=&kategorie_id=&date_from=&date_to=
08.03.2021 00:54:47


Planung Fuss- und Veloquerung Bahnhof gestartet

Im Sommer 2020 haben Stadtrat und Stadtparlament Gossau die Volksinitiative «Fuss- und Veloquerung Bahnhof Gossau» genehmigt. Nun hat der Stadtrat ein Fachteam beauftragt, eine Studie auszuarbeiten. Im Herbst 2021 sollen die Grundlagen für die konkrete Planung vorliegen.

In der Gossauer Bahnhofunterführung ist Velofahren verboten. Und die Route über die Herisauerstrasse ist aufgrund der grossen Verkehrsbelastung insbesondere für ungeübte und unsichere Velofahrende nicht attraktiv. Eine zusätzliche Querung oder eine entsprechend ausgebaute Personenunterführung soll das Gebiet südlich der Bahnlinie besser für den Fuss- und Veloverkehr an das Gossauer Zentrum anbinden. Damit würde auch ein attraktiver Zugang zur künftigen Sportwelt Buechenwald entstehen. Dies verlangt eine Volksinitiative, welche im vergangenen Sommer vom Stadtrat und vom Stadtparlament gutgeheissen worden ist. Diese Querung soll im Agglomerationsprogramm 4. Generation zur Mitfinanzierung durch den Bund eingegeben werden.

Wo die Querung sinnvollerweise erstellt und wie sie gut an das Fuss- und Velowegnetz von Gossau angeschlossen werden kann, soll eine Studie zeigen. Der Stadtrat hat ein Team aus Ingenieuren, Architekten und Verkehrsplanern mit dieser Studie beauftragt. Dieses Team hat grosse Erfahrung mit derartigen Planungen; unter anderem war es massgeblich an ähnlichen Projekten in Oerlikon oder Winterthur beteiligt. Die Fachleute sollen aufzeigen, welche Querungsvarianten machbar sind und dem Stadtrat eine Bestvariante vorschlagen. Die Studienerarbeitung wird von den SBB und den Appenzeller Bahnen begleitet.



Datum der Neuigkeit 14. Dez. 2020
  zur Übersicht