Willkommen auf der Website der Gemeinde Gossau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4
SUCHE

Home - Kommunikation - Neuigkeiten

Parlament soll jetzt über Aussenbecken entscheiden

Die vorberatende Kommission "Masterplan Sportanlagen" beantragt dem Stadtparlament, separat über den Projektierungskredit für das optionale Aussenbecken zu diskutieren. Der Stadtrat hat beabsichtigt, dass die Stimmbürgerschaft mit dem Baukredit entscheidet, ob dieses Becken erstellt werden soll.

Im Projektwettbewerb für das neue Gossauer Hallenbad im Gebiet Buechenwald ist ein beheiztes Aussenbecken vorgesehen. Ein solches wird schätzungsweise 1,4 Millionen Franken kosten. Der Stadtrat hat dem Parlament beantragt, dieses Aussenbecken zusammen mit dem Modul 1 (Hallenbad, Tribüne, Aussenanlagen) projektieren zu lassen. Für das gesamte Modul 1 hat der Stadtrat einen Projektierungskredit von total 3.77 Millionen Franken beantragt. Damit sollten die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger mit dem Baukredit – welcher voraussichtlich Ende 2021 zur Urnenabstimmung unterbreitet wird – entscheiden können, ob tatsächlich ein Aussenbecken gebaut werden soll.

Die vorberatende Kommission "Masterplan Sportanlagen" beantragt nun dem Parlament, dass es über den Projektierungskredit von 90'000 Franken für das optionale Aussenbecken separat beraten und beschliessen soll. Wenn das Parlament den Projektierungskredit für das Aussenbecken gutheisst, kann die Stimmbürgerschaft beim Baukredit entscheiden, ob es ein Aussenbecken will oder nicht. Falls aber das Parlament den Projektierungskredit für das Aussenbecken jetzt ablehnt, wird das neue Hallenbad ohne ein solches geplant und erstellt.



Datum der Neuigkeit 18. Nov. 2019


Seite vorlesen Druck Version  PDF