Willkommen auf der Website der Gemeinde Gossau



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4
SUCHE

Home - Kommunikation - Neuigkeiten

Lärmschutz-Deponie wieder prüfen

Der Kanton hält am Deponiestandort Radmoos fest. Er ist aber bereit, zusammen mit Gossau die Planung einer Aushubdeponie als Lärmschutzdamm entlang der Autobahn wieder aufzunehmen.

In der Anhörung zur Anpassung des kantonalen Richtplans hatten sich die Stadt Gossau und die Gemeinde Oberbüren dagegen ausgesprochen, dass das Gebiet Radmoos im Westen von Gossau als Standort für eine Aushubdeponie in den Richtplan aufgenommen wird. Beide Gemeinden begründeten dies damit, dass in ihrem Grenzgebiet verschiedene Deponien in Planung seien. Sie befürchten Überkapazitäten und ein vermehrtes Verkehrsaufkommen in den Dörfern und auf den Autobahnzufahrten von Gossau und Oberbüren.
Der Stadtrat Gossau brachte in diesem Zusammenhang auch das im Jahr 2000 ausgearbeitete Projekt für einen aus Aushubmaterial aufgeschütteten Lärmschutzdamm entlang der Autobahn wieder ins Spiel. Der Kanton erklärt sich bereit, die Planung einer solchen Deponie gemeinsam mit der Stadt Gossau wieder aufzunehmen. Da in der Region aber darüber hinaus Deponievolumen benötigt werde, hält der Kanton am Deponiestandort Radmoos fest.

Datum der Neuigkeit 26. Feb. 2018


Seite vorlesen Druck Version  PDF